Tipps & Tricks für langanhaltende Bräune

VORbereitung

Tag zuvor: Peeling!

Sonst wird dein Tan evtl. fleckig.

 

Deine Haut kann sich nach dem Peeling in Ruhe über Nacht erholen und ist am Folgetag perfekt aufs Tanning vorbereitet. 

Übermäßige Schuppen auf der Haut würden ein unregelmäßiges (fleckiges) Ergebnis hervorrufen.

 

Neigst du generell zu trockener und schuppiger Haut raten wir dir 2-3 Tage zuvor mit intensiver Pflege und Peeling zu beginnen.

Tanning Tag

KEINE Bodylotion, Öle, Schminke benutzen!

Trage legere, dunkle Kleidung, die nicht reibt.

Sonst hält dein Tan nicht.

 

Halte die Einwirkzeit (max. 8 Std.) unbedingt ein - dies sorgt für eine langanhaltende Bräune. 

Die Regel lautet 8 Stunden kein Wasserkontakt:

Kein Regen, Händewaschen, Trinkwasser verschütten, kein Schweißkontakt (zB. Hände schütteln) usw.

Du kannst die Intensität deiner Bräune steuern indem du Duschen gehst wenn es dir braun genug ist. Wir empfehlen dir jedoch mind. 6 Stunden.

 

Beim Duschen nach 8 Std. wird der Rest der Lotion abgewaschen - benutze am besten lauwarmes Wasser und eine sehr sanfte Reinigung. 

Nach dem Duschen ABTUPFEN nicht abrubbeln! 

NACHsorge

Pflegen, pflege, pflegen!

Regelmäßig eincremen (kein Öl) ist sehr wichtig und verlängert dein Ergebnis.

 

Vermeide:

  • Reibung & Rubbeln
  • Sauna
  • Salz-/Chlorwasser
  • Öl-haltige Produkte (Bodyöle, Parfüm z.B.)

Beachte:

Jedes Peeling sorgt für Reduzierung der Bräune.

Wäge ab - wenn du Waxing machst, reduziere das Peeling auf einmal die Woche. Verzichte aber nicht darauf, damit keine Haare einwachsen.


FAQ

Ausziehn? Ganz, teilweise, Accessoires? V
Psoriasis, Neurodermitis etc.? Problem? V
Altersbeschränkung? Schwangerschaft? V
Haltbarkeit V
Flecken, Streifen? V